Windows behindert Excel 
etra4 fehlermeldung etikettenaufruf aus excel
transpa
Fehlermeldung beim Versuch ein Etikett aus einer Excel-Tabelle zu drucken
 
etra4 fehlermeldung tabellenaufruf aus excel
transpa
Fehlermeldung beim Versuch die Excel-Tabelle als Datenquelle neu anzulegen
 

Windows-Update stört Etikettendruck
Microsoft verhindert Datentransfer
aus Excel-Tabellen


Birkenfeld, 23.10. 2017. Schwierigkeiten beim Ausdruck von Etiketten beschert eines der letzten Sicherheitsupdates für die aktuelle Windows 10 Creators Version (Version1703) allen Nutzern von Excel-Tabellen. Mit der neuesten Version der Etikettendruck-Software eXtra4 lässt sich dieses Problem beseitigen.

Das Problem
Seit wenigen Tagen häufen sich die Support-Anfragen bei eXtra4 Labelling Systems. Anwender der Etikettendruck-Software extra4/2 stehen plötzlich vor dem Aus, wenn sie, wie seit Jahren gewohnt, mit Daten aus Excel-Tabellen Schmucketiketten drucken wollen.

Die Ursache
Das vom Windows-User unbemerkt via Internet zwangsläufig und unaufhaltbar installierte Update von Microsoft unterstützt die Treiber-Technologie des Datenzugriffs auf Excel nicht mehr. Diese Änderung an Windows ist definitiv und unumkehrbar.

Die Lösung
Verzweifelte Anrufer kann die eXtra4-Support-Hotline beruhigen: Ein Umstieg auf die neue Programm Version eXtra4<winIII> behebt das Problem. Die seit einem Jahr komplett überarbeitete Software liest Daten aus Excel-Tabellen direkt aus. Treiber-Technologie, wie jetzt durch Microsoft von einem Tag auf den anderen ohne Vorwarnung aufgekündigt, ist dazu nicht notwendig.

Unterstützung von eXtra4
„Von dem Windows-Update und seinen Folgen wurden wir genauso überrascht, wie unsere Kunden“, erläutert Hartmut Kasper, Supportspezialist bei eXtra4 Labelling System, die Situation. „Zum Glück können wir unseren Kunden sofort eine Lösung bieten.“ Der Umstieg von eXtra4/2 auf eXtra4<winIII>, Edition „Advanced Connect“, gelingt problemlos. Für einen reibungslosen Wechsel sorgen außerdem 15 Support-Einheiten, die der Erwerb der neuen Programmversion automatisch einschließt.

Hier gehts zum Download-Bereich für die neue Software-Version eXtra4<winIII>


So kontaktieren Sie unseren Software-Support

transpa
pixel_line_530
transpa
25 Generationenwechsel Klett Vogt 
Frau Eva Vogt (rechts) mit ihrer Nachfolgerin Frau Nadja Klett.
 

Generationenwechsel im Bereich Graphik/Satz und Druckformherstellung
Nadja Klett übernimmt Aufgabenfeld
von Eva Vogt


Birkenfeld, 11.09.2017. Nach über 15 Jahren Einsatz für die Ferdinand Eisele GmbH mit der Marke eXtra4 Labelling Systems hat Frau Eva Vogt im Frühjahr 2017 ihren Ruhestand angetreten. Sie unterstützt den Betrieb zwar nach wie vor stundenweise, übergibt ihre Aufgaben in Druckformherstellung und Graphik/Satz seit Mitte Juni jedoch in die Hände von Frau Nadja Klett.

Als gelernte Goldschmiedin und diplomierte Designerin beginnt Frau Vogt bei Ferdinand Eisele im Juni 2000. Mit viel Erfahrung in Satz und Gestaltung aus langen Jahren bei einer Druckerei startet sie in ihre neuen Aufgaben: das Gestalten von hauseigenen Katalogen und Prospekten, Satz und Graphik für Etiketten sowie die Herstellung von Druckformen für unterschiedliche Druckverfahren. Außerdem zählt die Beschaffung und Erneuerung von Stanzwerkzeugen für die Etikettenproduktion zu ihrem Verantwortungs- bereich.

Dieses umfangreiche Tätigkeitsfeld übernimmt Frau Klett nun nach und nach. Sie ist ausgebildete Schriftsetzerin/Mediengestalterin. Aus Druckereibetrieben unterschiedlicher Prägung bringt sie reichlich Berufserfahrung mit an ihren neuen Arbeitsplatz. Gestalterisches Geschick und Kreativität sind gängiges Handwerkszeug für sie. Darüber hinaus beweist Frau Klett jedoch auch technisches Verständnis und Präzision im Umgang mit Stanzwerkzeugen. Die Konstruktion von Werkzeugformen aller Art und die Überwachung von deren Fertigung werden bei ihr also zukünftig ebenso in guten Händen liegen.

Die Belegschaft der Ferdinand Eisele GmbH freut sich über „frisches Blut“ in ihrem Team und wünscht beiden Kolleginnen einen guten Übergang in den neuen Abschnitt ihres Arbeitslebens.

transpa
pixel_line_530
transpa
25 Betriebsjubiläum M Jaschke 
Auszubildender Marvin Mulzer (links) und Alexander Brenk vom Verkauf/Handelsware
 

Wir haben einen neuen Azubi!
Marvin Mulzer startet zum Industriekaufmann

Seit 01.09.2017 ist bei uns neu im Verkauf: Marvin Mulzer aus Straubenhardt. Marvin hat an der Wilhelm-Ganzhorn-Realschule die Mittlere Reife erworben und steigt nun bei eXtra4 ein als Auszubildender zum Industriekaufmann.

Er startet im Bereich Verkauf/Handelsware, wo er von Alexander Brenk die ersten Schritte im Kaufmannswesen gezeigt bekommt. Herr Brenk hat selbst vor 20 Jahren eine Lehre zum Industriekaufmann in unserem Unternehmen absolviert. Er weiß, worauf es ankommt, wenn der Einstieg in den Verkauf so komplexer Produkte, wie unserer Etiketten gelingen soll.

transpa
pixel_line_530
transpa
25 Betriebsjubiläum M Jaschke 
Geschäftsführer Alex Schickel (links) gratuliert Matthias Jaschke zum 25-jährigen Betriebsjubiläum.
 

Seit 25 Jahren engagiert für Etiketten
Ferdinand Eisele GmbH
dankt verdientem Mitarbeiter


Birkenfeld, 27.06.2017. Am 22. Juni 1992 startet Matthias Jaschke als Mitarbeiter in der Produktion der Ferdinand Eisele GmbH, Birkenfeld. Mit viel technischem Verständnis und Geschick bewährt sich der Branchenfremde zunächst als Etikettendrucker. Später ermöglicht ihm sein vielseitiges Interesse mehrfach die Stelle innerhalb des Hauses zu wechseln. Heute, nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit, bekleidet Herr Jaschke eine zentrale Position an der Schnittstelle von Technik und Verkauf.

Vom Zug zum Druck
Als gelernter Lokomotivführer tritt Matthias Jaschke vor einem viertel Jahrhundert in die Ferdinand Eisele GmbH ein. Dank einer fundierten technischen Ausbildung zum Maschinenschlosser bei der Deutschen Bundesbahn gelingt der Umstieg in die Druckbranche direkt an die Maschine. Im Produktionssektor „Hochdruck“ bleibt er jedoch nur drei Jahre. Sein Interesse an Computer und Desktop-Publishing qualifiziert ihn für einen Wechsel in die Druckformherstellung. Dort verantwortet er das Zeichnen und Beschaffen von Stanzwerkzeugen, den Satz und die Erstellung von Druckvorlagen. Dabei entwickelt er im Umgang mit Kunden und Lieferanten ebenfalls Talent.
...

... mehr  
Pressemitteilung vom 27.06.2017

transpa
pixel_line_530
transpa
Rollenwender im Einsatz bei eXtra4 Etikettenproduktion 
Kevin Sener veranschaulicht die Handhabung des Rollenwenders im Materiallager von eXtra4.
 

Investition in Mitarbeiter-Gesundheit
Rollenwender schont Kräfte in der Produktion bei eXtra4

Birkenfeld, 09.05.2017. Ein mobiler Rollenwender erleichtert seit geraumer Zeit die gesundheitsgefährdende Handhabung von schwerem Rohmaterial in der Etikettenproduktion. Die gewichtigen Rollen müssen nun nicht mehr von Hand unter Einsatz massiver Körperkraft in die Fertigungsmaschinen gesetzt werden.

Selbst kleinste Etiketten bringen schon mal 50 Kilogramm auf die Waage, wenn sie noch im Rohmaterial-Stadium transportiert werden müssen. Je nach Breite und Dicke der Rolle kann so eine „Käsescheibe“, Muskeln, Bänder und Knochen bis zum Zerreißen beanspruchen, sobald sie aus dem Lager genommen und in die Maschine gehoben werden soll. Dazu ist nämlich nicht nur das reine Liften und Umsetzen des Materials notwendig. Da die Rohmaterial-Scheiben waagrecht gelagert werden, jedoch senkrecht zu verarbeiten sind, gilt es immer auch, die unhandliche Rolle um 90° zu drehen, ohne dass sie teleskopiert.

Wer diesen kräftezehrenden Vorgang in seinem Arbeitsleben unzählige Male ausführt, der riskiert, sich einen Bruch zu heben. Mit dem neuen Rollenwender ist die Gefahr für die eXtra4-Mitarbeiter nun gebannt: Völlig ohne Kraftaufwand und mit wenigen Handgriffen befördert das Gerät Rohmaterial-Rollen beliebiger Breite und Dicke mit bis zu 175 kg Maximalgewicht von der Horizontale in die Vertikale. Und da der Rollenwender obendrein fahrbar ist, lässt sich das Material direkt an die Produktions-Maschine transportieren und dort mit Feingefühl einsetzen.

 

mehr Bilder im Album bei facebook icon15

transpa
pixel_line_530
transpa
LogiMAT 2017 auf dem Stand bei Thomas Rosenhammer von TSC 
transpa
Thomas Rosenhammer (r.) erklärt dem Team von eXtra4 den neuesten Thermotransfer-Drucker bei TSC
 
eXtra4 Geschäftsführer Alex Schickel am Stand von GoDEX auf der LogiMAT 
transpa
Bei GoDEX verfolgen Roy Theisen und Patrick Chang interessiert die Erklärungen von Geschäftsführer Alex Schickel (v.l.)
 

Technologie-Transfer auf der LogiMAT
eXtra4 verfolgt neueste Trends auf Logistik-Fachmesse

Birkenfeld, 15.03.2017. An drei Tagen kumuliert die Messe Stuttgart alles, was in Logistik und Identifikationstechnik wegweisend ist. Eine Gelegenheit für neue Ideen und Knowhow, die man sich bei Ferdinand Eisele nicht entgehen lassen darf, zumal sie sich bequem vor der eigenen Haustüre bietet.

Geschäftsführer Alex Schickel und Kay Sonntag, EDV-Administrator und Hardware-Fachmann des Hauses, ergreifen die Chance, aktuellste Entwicklungen live zu erleben. Ganz gezielt sucht man nach neuen Lösungen und Anbietern in den Bereichen RFID, Farb-Digitaldruck und Datentransfer.

Im Vordergrund steht jedoch auch der persönliche Austausch mit bewährten Partnern. Bei TSC lassen sich die beiden Fachleute eingehend von Thomas Rosenhammer die aktuellsten Geräte im Desktop- und Industrie-Segment erläutern. Bei Mitbewerber GoDEX zeigt man sich interessiert an Erfahrungen und Wünschen von Seiten eXtra4 und hat ebenfalls zahlreiche Thermotransfer-Neuheiten zu präsentieren. Ein Besuch bei Andreas Krisch und Rainer Kinder von Toshiba rundet den Informationsaustausch zum Thema Thermotransfer-Drucker ab.

 

mehr Bilder im Album bei facebook icon15

transpa
pixel_line_530
transpa
Kindernothilfe Patenkind Amohelang Leche Lamani von eXtra4 Labelling Systems
 Kindernothilfe Patenkind Asanda Dlamini von eXtra4 Labelling Systems
transpa
Kindernothilfe Patenkind Busani Dlamini von eXtra4 Labelling Systems
 Kindernothilfe Patenkind Ziyanda Ndlovu von eXtra4 Labelling Systems
transpa
Kindernothilfe Patenkind Sfundo Ndlovuo von eXtra4 Labelling Systems
 
(Fotos: Kindernothilfe)
 
 
 

Wir haben neue Patenkinder

Sponsoring des AIDS-Projekts in Afrika als Weihnachtsaktion wird weiter fortgesetzt

Seit 2008 verschickt Ferdinand Eisele zum Ende des Jahres keine Kalender, Grüße und Geschenke mehr. Statt dessen unterstützt das Unternehmen dauerhaft ein Hilfsprojekt in Südafrika und übernimmt die Patenschft für fünf Kinder.

Alle fünf bisherigen Patenkinder haben nun das Projekt verlassen, weil die wirtschaftliche und solziale Situation ihrer Gemeinden sich soweit verbessert hat, dass sie nicht mehr unterstützt werden müssen oder andernorts Angehörige ausfindig gemacht werden konnten, die das Kind dort aufnehmen wollen. Ab 2016 werden wir nun Amohelang, Asanda, Busani, Ziyanda und Sfundo fördern.

 
Mehr über PRO-Afrika finden Sie hier auf unserer Website. Information über die Organisation Kindernothilfe präsentiert deren Website.

kindernothilfe

transpa
pixel_line_530
transpa
IJS-Geschäftsführer Rafael Suarez 
transpa
IJS-Geschäftsführer Rafael Suarez
 
eXtra4 Geschäftsführer Alex Schickel am Stand von IJS 
transpa
Interessierte Kunden verfolgen die Erklärungen von Geschäftsführer Alex Schickel (links) am Stand von IJS
 

eXtra4 goes America
Erstmals präsentiert eXtra4 Labelling Systems Produkte und Dienstleistungen in USA

Birkenfeld, 21.Oktober 2016. Vom 14. bis 17. Oktober begeht eXtra4 Labelling Systems sein US-Debut während der JIS, „Jewelers International Showcase“. Auf der Messe in Miami ist der Identspezialist aus Birkenfeld bei Pforzheim am Stand seines Repräsentanten IJS, „International Jewelers Supply“, präsent. Dort stellt das Unternehmen zum ersten Mal seine Etiketten und Etikettier-Systeme amerikanischem Publikum aus der Schmuck- und Uhren-Branche vor.

Erster Kontakt in 2015
Rafael Suarez, Geschäftsführer und Inhaber von IJS aus Miami stößt bereits 2015 während der Messe in Freiburg auf eXtra4. Er sucht einen Lieferanten für qualitativ hochwertige Etiketten. Vom Leistungsumfang des Unternehmens ist sofort begeistert. Eine Etikettier-Software wie ...

 

... mehr  
Pressemitteilung vom 21.10.2016

 

mehr Bilder im Album bei facebook icon15

transpa
pixel_line_530
transpa
Montserrat Casals Freixas mit ihrer Nachfolgerin bei Ferdinand Eisele, Carla Herrera-Stanitzki 
transpa
Montserrat Casals Freixas (links) mit ihrer Nachfolgerin im Verkaufsteam der Ferdinand Eisele GmbH, Carla Herrera-Stanitzki
 
Das Verkaufsteam der Ferdinand Eisele GmbH um Geschäfstführer Alex Schickel (links) verabschiedet Montserrat Casals Freixas 
transpa
Das Verkaufsteam der Ferdinand Eisele GmbH um Geschäfstführer Alex Schickel (links) verabschiedet Montserrat Casals Freixas (rechts daneben)
 

Stütze des Exports geht in Ruhestand
Ferdinand Eisele GmbH verabschiedet nach knapp 2 Jahrzehnten vielsprachige Fachkraft aus dem Verkauf

Birkenfeld, 1. September 2016. Rund 20 Jahre lang hat Montserrat Casals Freixas mit Sprachtalent und Verkaufsgeschick den Auslandserfolg der Ferdinand Eisele GmbH maßgeblich unterstützt. Seit Anfang September muss der Etiketten- und Identtechnik-Spezialist aus Birkenfeld bei Pforz-heim nun den Verkauf im Export auf andere Schultern verteilen: Frau Casals Freixas geht in Ruhestand und Frau Carla Herrera-Stanitzki wird ihre Nachfolge antreten.

In Barcelona geboren und seit 1974 in Pforzheim ansässig, beherrscht Frau Casals Freixas neben Catalan, der Sprache ihrer Heimatregion Katalonien, und Castellano, dem klassischen Spanisch, natürlich das Deutsche perfekt. Darüber hinaus spricht sie jedoch auch fließend vier weiter Sprachen, nämlich Englisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch.

Mit diesem Sprachschatz gerüstet, stößt sie 1997 als Teilzeitkraft zum Verkaufsteam der Ferdinand Eisele GmbH. Dort hat man ...

 

... mehr  
Pressemitteilung vom 01.09.2016

 

mehr Bilder im Album bei facebook icon15

transpa
pixel_line_530
transpa
erste Geschäftskontakte von eXtra4 Labelling Systems mit Südafrika Juli 1996 
transpa
Geschäftsführer Alex Schickel mit Thomas Ndlovu (mitte), heute Produktionsleiter bei Crayve Ltd. in Johannesburg, Juli 1996
 
im Gespräch mit extra4-Repräsentant Crayve in Johannesburg 
transpa
Alex Schickel im Gespräch mit Jennifer und Clayton Ray vom Repräsentanten Crayve Ltd. in Johannesburg (v.r.n.l.)
 

20 Jahre Geschäftsbeziehungen nach Südafrika
eXtra4 Labelling Systems besucht langjährigen Repräsentanten in Johannesburg und Kunden auf Réunion

Bereits im Juli 1996 knüpfte Geschäftsführer Alex Schickel für die Ferdinand Eisele GmbH während der Jewellex in Johannesburg erste Geschäftskontakte nach Südafrika. Schon damals gehörte Thomas Ndlovu zu seinen Gesprächspartnern, der heute die Produktion beim dortigen Repräsentanten Crayve Ltd. betreut.

Das Unternehmen Crayve Ltd. selbst wird vom Ehepaar Ray geführt, das von Alex Schickel während der aktuellen Geschäftsreise im Juli 2016 mit den Neuheiten von eXtra4 Labelling Systems vertraut gemacht wird und über seine Erfahrungen berichtet.

Für Marktinformationen nutzte eXtra4 die räumliche Nähe zu Südafrika und stattete Kunden auf Réunion einen Besuch ab. Als französisches Departement gehört die Insel zur EU, bezahlt wird mit Euro. Deshalb war es besonders interessant, von der wirtschaftlichen Situation und den Möglichkeiten dort vom Kunden vor Ort persönlich zu hören.

mehr Bilder im Album bei facebook icon15

transpa
pixel_line_530
transpa
Logo extra4 software + service GmbH, ein neues Unternehmen der Ferdinand Eisele GmbH 
transpa
Logo der Neugründung eXtra4 Software + Service GmbH
 
Logo extra4 Labelling Systems, eingetragene Marke der Ferdinand Eisele GmbH 
transpa
Eingetragene Marke der Ferdinand Eisele GmbH für Etiketten-Lösungen und Etikettier-Systeme in der Schmuck- und Uhren-Branche
 
Logo extra4 Identification Systems, eingetragenen Marke der Ferdinand Eisele GmbH 
transpa
Eingetragene Marke der Ferdinand Eisele GmbH für Etiketten-Lösungen und Etikettier-Systeme in Industrie und Handel anderer Branchen
 

eXtra4 jetzt als Unternehmen eigenständig
Ferdinand Eisele GmbH nutzt Eigenmarke zur Unternehmensgründung

Birkenfeld, Juli 2016. Die auf Identifikationstechnik spezialisierte Ferdinand Eisele GmbH aus Birkenfeld bei Pforzheim richtet bisher mit der eingetragenen Marke „eXtra4“ ihr Angebot auf bestimmte Zielgruppen aus: Unter „eXtra4 Labelling Systems“ wird die Schmuck- und Uhrenbranche mit speziellen Etikettier-Lösungen weltweit beliefert. Überwiegend im Raum Nordschwarzwald agiert man für Industrie und Handel anderer Branchen unter dem Label „eXtra4 Identification Systems“.

Jetzt hat das Unternehmen sein Knowhow auf dem Gebiet der Software Entwicklung mit den zugehörigen Dienstleistungen ausgegliedert in der neu gegründeten GmbH „eXtra4 Software + Service“.

„Zu diesem Schritt bewogen hat uns“, so geschäftsführender Gesellschafter Alex Schickel, „eine seit Jahren beobachtbare Entwicklung: Unser Unternehmensschwerpunkt verlagert sich vom auf Etiketten spezialisierten Druckereibetrieb hin zu einem Systemhaus für Identifikationstechnik.“
...

... mehr über die Neugründung
extra4 Software + Service GmbH
 
Pressemitteilung vom 25.07.2016

...mehr über das Angebot der Marke
eXtra4 Identification Systems

transpa
pixel_line_530
transpa
Das KUMA-Team, Repräsentant der Ferdinand Eisele GmbH in Riga 
transpa
eXtra4 beim KUMA-Team um Igors Shiryak (mitte)
 
im Gespräch mit extra4-Repräsentant Tarramestarit in Finnland 
transpa
Alex Schickel im Gespräch mit Tapio Virtanen und Karl Erickson von TARRAMESTARIT (v.r.n.l.)
 

Informationsaustausch in Lettland und Finnland
eXtra4 Labelling Systems besucht Kunden und Repräsentanten vor Ort

Birkenfeld, Mai 2016. Persönlicher Kontakt ist für die Ferdinand Eisele GmbH im Exportbusiness unverzichtbar. Deshalb hat Geschäftsführer Alex Schickel zum Erfahrungsaustausch wichtige Geschäftspartner in Riga und Turku getroffen.

Bei KUMA CR, eXtra4-Repräsentant für das Baltikum, stellte er im Büro in Riga die wichtigsten Neuheiten vor. Das 4-köpfige Team um Igors Shiryak zeigte sich sehr interessiert an Schmuck-Etiketten, Hard- und Software.

TARRAMESTARIT, der finnische „Etikettenmeister“, vertritt Schmuck-Etiketten von eXtra4 Labelling Systems in Finnland und Estland. ...

mehr lesen ... Pressemitteilung vom 10.05.2016

 

mehr Bilder im Album bei facebook icon15

transpa
pixel_line_530
transpa
 

Mit 70 noch voll da am Arbeitsplatz!Geschäftsführer Alex Schickel gratuliert unserer Mitarbeiterin Zdenka Miksa zum...

Posted by Extra4 Labelling Systems on Mittwoch, 30. März 2016
transpa
pixel_line_530
transpa
 

Wir feiern 10-Jähriges in Vicenza!Seit 2006 kooperieren wir mit unserem Partner Systech in Italien als Aussteller auf...

Posted by Extra4 Labelling Systems on Montag, 25. Januar 2016
transpa
pixel_line_530
transpa
 
zuletzt aktualisiert
am 20.11.2017

Aktuelle Neuigkeiten
aus dem Unternehmen:


Windows behindert Excel


Besuchen Sie uns
auf der aktuellen Messe :


Schmuckmesse Vicenzaoro Italien

Vicenza, Italien
19.01. - 24.01.2018
Halle 2.2, Stand 210
(bei Systech )


Sehen Sie unsere
aktuellen Neuheiten :

 

Guard labels Final web
sicherheitsetik guardlabel barcode ring 44 1072 Warnhinweis det web


RFID-Emblem

eXtra4 Etiketten für Handbeschriftung

Etikettendruck-Software extra4winIII Startscreen

extra4 Einsteigerpaket Etikettendruck mit Thermotransfer-Drucker RT200

Sicherheits-Etikett Bernd Wolf Ring

Schmuckpass Diamantzertifikat Card-Etikett mit Individual-Druck für Schmuck

Zusatzmodul eXtra4monitor für Software zum Etikettenddruck
Zusatzmodul eXtra4monitor für Software zum Etikettenddruck